Januar 01, 2019 2 Lesedauer

Die Plätzchen sind aufgegessen, die Geschenke ausgepackt, die Lieder gesungen... auch wenn der Baum noch steht, ist Weihnachten nun vorbei. Der Rutsch ins neue Jahr ist auch schon überstanden und nun fragen wir uns alle das Gleiche... was wollen wir 2019 besser machen?

Vorsätze müssen nicht immer einen großen Wandel bedeuten. Manchmal können kleine Veränderungen, schon viel mehr auswirken als gedacht, wie z.B. neue Toppings auf deinem alltäglichen Porridge!

Lerne eine neue Sprache

Möchtest du eine neue Herausforderung? Bei uns in der Bärenhöhle hört man immer viele verschiedene Sprachen - schließlich kommt unser Gründer Tim aus England, und zusätzlich haben wir auch viele andere Mitarbeiter aus verschiedenen Ländern, die andere Sprachen sprechen. Somit lernen wir jeden Tag neue Wörter!

Wenn der Gedanke an einem offiziellen Sprachkurs ein wenig abschreckt, dann kannst du auch mit einer kostenlosen App anfangen, z.B. Duolingo

Probiere eine neue Sportart

Hast du dir die letzten Jahre immer vorgenommen, mehr Laufen zu gehen, aber vergeblich? Wie wäre es mit einer neuen Sportart, wie z.B. Schneeschuhwandern, Karate, Yoga oder Zumba? Und wenn du nicht immer gleich ins Fitness Studio möchtest, dann kannst du online, z.B. mit Gymondo, auch ganz einfach zu Hause trainieren.

Und zusammen mit Freunden macht das Ganze natürlich immer mehr Spaß!

Gesunde Snacks für zwischendurch

Im Dezember war überall Schokolade und frisch gebackte Plätzchen, und wir konnten einfach nicht widerstehen. Nichtsdestotrotz sollte die kleine Verpflegung zwischendurch jetzt aber auch nicht fehlen! Statt Schokolade greifen wir aber nun lieber zur frischen Frucht, oder sonst auch gerne selbstgemachte Cracker, Hafer-Riegel oder ähnlich. Lass dich doch von unserem Rezepteblog inspirieren!

Pepp dein Frühstück auf

Wolltest du schon immer mal Skispringen lernen? Gleitschirmfliegen? Tauchen? Wenn das alles ein wenig einschüchternd ist, dann probier doch zuerst mal etwas Kleineres, wie z.B. am Morgen dein Frühstück ein wenig aufzupeppen. Isst du dein Porridge immer warm und mit Wasser zubereitet? Wie wärs mal mit Hafermilch? Ein paar Pistazien oben drauf? Ein bisschen Honig drauf träufeln? Oder auch mal Overnight Oats?

In der Bärenhöhle ist es immer spannend zu sehen, wie jeder sein Porridge zubereitet. So manche Inspiration ist da immer zu finden! Und wenn du keine Ideen hast, dann schau doch mal auf unserem Rezepteblog vorbei, oder bestelle gleich unser Rezeptbuch "Porridge - genau richtig frühstücken".

Was sind deine Vorsätze für 2019? #machdichbärenstark #3bearsporridge #genaurichtig

 


Schreiben Sie einen Kommentar

Kommentare werden vor der Veröffentlichung genehmigt.