25 Juli 2019
Veröffentlichung

Das Magazin „Öko-Test“ berichtet im Juli 2019 über einen Test unseres Produktes Dreierlei Beere und bewertete dieses als ungenügend.

29 Juli 2019
Das sagen unsere Gründer zum Ökotest
Caroline und Tim - Gründer von 3Bears

2016 gründeten wir 3Bears aus der Motivation heraus gesunde, leckere und natürliche Porridge Produkte auf den Markt zu bringen. Denn wir waren enttäuscht, dass all die Industrie-Produkte aus dem Supermarkt immer so viel Zucker enthielten – und dabei dann oft fälschlich als „gesund“ angepriesen wurden. Von Anfang an und bis heute standen Prinzipien wie Transparenz und Natürlichkeit ganz oben bei uns. Deshalb entwickeln wir die Porridge-Sorten in der eigenen Küche, gesüßt wird nur mit Trockenfrüchten, produziert wird in Deutschland und die Mühle, aus welcher wir unsere Haferflocken beziehen, besuchen wir regelmäßig persönlich. Bei 3Bears bezahlt der Kunde nicht eine „Marketing-Mogelpackung“, sondern Qualität Made in Germany.

Um so mehr trafen uns die Ökotest Ergebnisse sehr und ließen uns überrascht, schockiert und auch wütend zurück. Nur wenige Stunden nach der Geburt unseres Sohnes starrten wir – wie sicher viele unserer Fans und Kunden – auf die Zeilen, welche unsere Sorte Dreierlei Beere als ungenügend einstuften.

Eine tiefe Einarbeitung in die Materie, die subjektive Bewertung, die tatsächlichen Werte und Analysen – gemeinsam mit unserer internen Qualitätssicherung, unserem Produzenten, der Mühle sowie einem unabhängigen Labor, ließ uns schnell aufatmen. 3Bears Dreierlei Beere ist absolut einwandfrei und die Spuren der eingesetzten Pestizide (bei konventionellem Anbau üblich) minimal. Wir wollen hier nicht in die Tiefe gehen, doch hinterließ der Ökotest-Artikel schon einen bitteren Nachgeschmack – was ist zu erwarten wenn man fast ausschließlich Bio-Produkte und nur sehr wenige konventionelle Produkte auf „Pestizid-Rückstände“ hin vergleicht? Wichtige Kriterien wie der Einsatz von Industriezucker, Schwefel oder auch von Aromen waren zum Beispiel nicht Inhalt des Tests.

Wir möchten uns an dieser Stelle von Herzen an all unsere Partner aus Handel und all unsere treuen Fans und Kunden bedanken. Für das Vertrauen, das Wohlwollen und den Zuspruch. Für euch arbeiten wir tagtäglich mit größter Leidenschaft daran vollwertige, leckere und qualitativ hochwertige Produkte rund um den Hafer anzubieten.

READ MORE
15 AUGUST 2019
Die Testergebnisse

Im Nachgang des Ökotest-Berichts haben wir die Inhaltsstoffe unseres gesamten Sortiments sowohl von unserem Produzenten, als auch von einem unabhängigen Prüfungsinstitut eingehend analysieren lassen. Die Einschätzung der Testergebnisse findest du hier:

Pestizide

Öko-Test bewertet nur die Anzahl der qualitativ gefundenen Pestizide bzw. in Spuren detektierten Wachstumsregulatoren. Dies ist ein sehr subjektives Messkriterium und hat keinerlei Relevanz für eine Pestizidbelastung eines Lebensmittels und hat auch in diesem Fall keinerlei Gesundheitsrelevanz. Zum Teil liegen die ermittelten Werte an der Nachweisgrenze, aber dennoch werden diese anzahlmäßig mitgezählt. Die Pestizide/Regulatoren zusammen machen -2 Noten Abwertung aus. Für Pirimiphosmethyl wird willkürlich ein Extra-Abzug vorgenommen. Diese Abwertung ist mit wissenschaftlicher Brille kaum nachvollziehbar. Alle ermittelten Werte liegen deutlich unter den gesetzlich erlaubten Grenzwerte (für die Hauptzutat Hafer). Die gesetzlichen Grenzwerte sind immer mit einem großen Sicherheitsabstand definiert, dass ein lebenslanger, täglicher Verzehr völlig unbedenklich ist. Die ermittelten Spuren liegen teilweise um Faktoren unter den gesetzlichen Grenzwerten für Hafer.

Mineralölbestandteile:

Für MOSH/MOAH liegen zum jetzigen Zeitpunkt keine gesetzlichen Grenzwerte vor. Deshalb haben wir als Grundlage für die Bewertung die MOSH/MOAH Empfehlungen des Bundesamts für Risikobewertung (BfR) herangezogen. Hier liegen die ermittelten MOSH-Werte deutlich unter den empfohlenen Grenzwerten des BfR. Die ermittelten Werte haben keinerlei Gesundheitsrelevanz! Die sicher kritisch zu bewertende MOAH-Fraktion bei den Mineralölen wurde bei diesem Produkt nicht nachgewiesen. Die MOSH-Analytik ist immer noch mit zahlreichen Unsicherheiten verbunden, auf das geht Öko-Test nicht ein, sondern bewertet diese Momentaufnahme mit "stark erhöht" und damit mit 2 Noten Abzug.

Weitere Bestandteile

Die Verpackung ist lebensmittelkonform und bietet einen sehr guten Schutz gegenüber Außeneinflüssen (Luftfeuchtigkeit, Sauerstoff), um das Produkt sensorisch in einem einwandfreiem Zustand zu halten. Jedoch wird die Verpackung ausschließlich und subjektiv nur nach einem Kriterium "chlorierte Verbindungen" negativ bewertet. Die Verpackung besteht aus einem PE-PET-Verbund. Dieser wird im Food-Bereich sehr oft eingesetzt und ist gesundheitlich ausnahmslos unbedenklich. Der qualitative Nachweis von chlorierten Verbindungen könnten demnach nur über die Druckfarbe (Aussenseite) identifiziert worden sein. Eine Aussage zur Menge wurde nicht gemacht.

 

Aufgrund der Zutatenliste mit Ananassirup und Ananasfruchtpulver hat ÖKO-Test die Auslobung „ohne Zuckerzusatz“ bemängelt und wertet diesen rechtlich korrekten Sachverhalt mit 2 Noten ab. Rechtlich ist diese Auslobung zulässig, aber man kann ernährungswissenschaftlich  darüber unterschiedlicher Meinung sein. Aus unserer Sicht verwendet der Test einen einseitigen Bewertungsmaßstab für ein einwandfreies Lebensmittel. Das Gesamturteil „ungenügend“ ist aus den Fakten nicht abzuleiten. Es ist unseriös und leistet keinen Beitrag zu einem vorbeugenden Verbraucherschutz, sondern führt zu einer weiteren Verunsicherung der Verbraucher.

READ MORE
Unabhängige Testergebnisse (PDF)
22 August 2019
Unser Offizielles Statement

Wir von 3Bears stimmen mit der Interpretation der Testergebnisse und der daraus folgenden Benotung nicht überein und versichern unseren Kunden und Partnern, dass 3Bears Dreierlei Beere, sowie jedes weitere 3Bears Porridge, qualitativ und geschmacklich ein hochwertiges sowie lebensmittelrechtlich absolut einwandfreies Produkt ist. Die Bereitstellung aller relevanten Informationen für unsere Kunden zählt zu unseren wichtigsten Anliegen, gerne möchten wir ihnen stets volle Transparenz schenken.

Bei 3Bears haben wir uns zum Ziel gesetzt, leckere und natürliche Lebensmittel anzubieten. Die Inhaltsstoffe aller 3Bears Produkte unterliegen strengen Qualitätskontrollen und entsprechen den geltenden rechtlichen und gesundheitlich relevanten Vorgaben. In dem oben genannten Test wurden Spuren von Pestiziden nachgewiesen, allerdings in so geringer Menge, dass dies nach europäischen gesetzlichen Richtlinien nicht als Pestizidbelastung gilt und keinerlei Gesundheitsrisiko darstellt. Alle in dieser Stichprobe ermittelten Werte liegen weit unter den gesetzlich vorgegebenen Grenzwerten. Den Empfehlungen des Bundesamts für Risikobewertung (BfR) entsprechend, liegen die ermittelten MOSH-Werte ( gesättigten Mineralölkohlenwasserstoffen ) weit unter den empfohlenen Grenzwerten. Die in der Tat gesundheitlich kritische Mineralöl-Fraktion MOAH (aromatische Mineralölkohlenwasserstoffe ) wurde in 3Bears Produkten nicht nachgewiesen. 3Bears Porridge kann somit bedenkenlos von Erwachsenen und Kindern täglich genossen werden.

READ MORE
1 Januar 2020
Kontakt für Rückfragen

Sollten noch weitere Rückfragen bestehen, kannst du dich gerne jederzeit an uns wenden. Folgende Möglichkeiten gibt es zur Kontaktaufnahme:

Telefon:

+49 89 122878330 (besetzt von Montag-Freitag, 10:00 bis 12:00 und 13:00 - 17:00, ausgenommen an gesetzlichen Feiertagen)

Email:
info@3bears.de

Frequently asked questions

Die Zeitschrift Öko-Test hat im Rahmen ihres Tests unsere Sorte „Dreierlei Beere“ getestet. Die Testergebnisse beziehen sich deshalb ausschließlich auf diese Sorte. Selbstverständlich haben wir nach diesem Test unsere gesamte Produktpallette von einem unabhängigen Labor testen lassen. Alle Testergebnisse findest Du oben auf dieser Website.

Alle unsere Produkte unterliegen und genügen den hohen Auflagen der deutschen Lebensmittelbehörden. Die nachgewiesenen Rückstände liegen weit unter den streng definierten Grenzwerten des Bundesinstituts für Risikobewertung, sodass Du unser Porridge bedenkenlos täglich genießen kannst.