Zertifizierte B-Corporation

Ohne zusätzlichen Zucker & vegan

DHL GoGreen

März 22, 2022 3 Lesedauer

Die ersten Osterglocken blühen schon, die Tage werden länger und die Sonne lässt sich immer häufiger blicken. Ganz genau: Der Frühling ist da. Und das heißt, dass der Osterhase bald wieder vorbei hoppelt. Jetzt ist noch ein wenig Zeit, um die Bastelkiste rauszuholen und süße Osternester zusammenzustellen. Die werden aber oft mit absoluten Zuckerbomben gefüllt. Wir finden, das muss nicht sein. Deshalb haben wir für euch in diesem Guide ein paar Ideen gesammelt, wie ihr ein gesundes, nachhaltiges Osternest selber machen könnt. Lecker wird’s natürlich trotzdem. Denn gesund heißt noch lange nicht, Abstriche beim Geschmack machen zu müssen. So läuft der Hase bei uns.

 

#1 Das passende Nest wählen

Viele Osternester werden nur einmal verwendet und auch das Deko-Gras landet nach den Feiertagen häufig im Müll. Dem Planeten zuliebe kann man hier viel nachhaltigere Optionen wählen. Wie wäre es dieses Jahr also mit unserem Overnight Oats Glas als Nest. Das können die Kleinen (und Großen) dann nach Ostern auch noch weiterverwenden. Auch schön finden wir selbstgeflochtene Weidekörbe, Nester aus natürlichen, nachwachsenden Materialien oder ein DIY-Macramé Körbchen. Eine tolle Idee ist es auch, kurz vor Ostern in einer kleinen Schüssel Kresse zu sähen. Dann lässt man quasi sein eigenes Deko-Gras wachsen. Wenn das Nest geplündert wurde, kann man dann beim Osterbrunch die Kresse sogar direkt essen. 

 

 

#2 Schoki darf an Ostern nicht fehlen

Für alle, die an Ostern auf Industriezucker verzichten wollen, nicht aber auf Schokolade, haben wir hier ein paar gute Optionen. Richtig gut ins Nest passen unsere 50g Sachets und unser Pocket Porridge. Unsere Feiner Kakao Porridge Sorte verdankt seinen ultra schokoladigen Geschmack rein natürlichen Zutaten, die nicht zu süß sind. Feiner Kakao ist sweet enough und benötigt keinen Industriezucker, um deinen Gaumen zu überzeugen. Trotzdem macht die Sorte allen herkömmlichen Schoko-Naschereien Konkurrenz. Als Pocket Porridge ist die 3Bears Haferpower auch überall griffbereit – super für die Kleinen als Snack in der Schule oder nach einer langen Osternestsuche.

Die the nu company ist dieses Ostern wieder mit ihrem sweeten Bunny am Start. Der ist bio, vegan, plastikfrei verpackt und aus fairem Origin-Kakao. Mega, oder? Damit wirfst du Plastikverpackung über Board, nicht deine Prinzipien. Im kleinen Osternest sind auch noch die leckersten Riegel ever mit dabei. 

Wer auf herkömmliche Schokolade nicht verzichten will, sollte in jedem Fall auf die Herkunft des Kakaos achten. Die meisten Supermarkt-Schokis sind für uns ein No-Go: Unnötiger Verpackungsmüll, unökologisches Palmöl, Milcherzeugnisse aus Massentierhaltung und unfaire Arbeitsbedingungen. Achte daher beim Kauf genau auf Bio- und Fair-Trade-Siegel sowie die Zutatenliste. 

 

#3 Wild Kids für kleine Abenteurer

Unsere Bio-Kids Porridges sind ideal fürs Osternest. Die kommen in zwei Sorten: Kakaobanane und Fruchtfeierei. Fürs Spielen, Toben und Entdecken brauchen die Kleinen jede Menge Power aus natürlichen Zutaten in Bio-Qualität: Kakao und Banane verleiht den Kids kakaobananige Superkräfte. Fruchtfeierei feiert die Vitamine und die kindgerechte Süße, die in Himbeeren, Äpfeln, Bananen und Sultaninen schlummern. Und on top machen Bio-Hafer-, Dinkel- und Gerstenflocken extra lange satt.

 

#4 Unser Liebhaber-Set

In unserem Liebhaber Set steckt alles, was du brauchst, um das perfekte Porridge zuzubereiten und zu genießen: Unser Overnight Oats Glas, unsere Porridge Schale und der 3Bears Porridge Löffel. Damit gelingt dir easy das beste Frühstück der Welt. Genau richtig, um selbst in die Welt unserer Hafer Heroes einzutauchen oder liebe Menschen zu Ostern zu beschenken.

 

 

 


Schreiben Sie einen Kommentar

Kommentare werden vor der Veröffentlichung genehmigt.