Dezember 08, 2019 2 Lesedauer

Pssst! Nicht nur ein Bärenkopf Keksausstecher versteckt sich in unserem 3Bears Adventskalender, sondern auch noch ein süßer laufender Bär! Da Weihnachten naht, versorgen wir euch natürlich weiterhin mit tollen 3Bears Porridge Rezepten. Unsere liebe Guest-Bloggerin Bika kann Weihnachten förmlich schon riechen. Tannenzweige, Mandarinen, Kerzenduft und frisch gebackene Plätzchen – aber was für Plätzchen sollen es denn dieses Jahr sein? Wie wäre es mit diesem leicht veränderten Rezept der klassischen Zimtsterne, die wir alle so lieben? Warum nicht eine fruchtige Version mit der Sorte 3Bears Porridge Zimtiger Apfel ausprobieren? Und wenn wir schon dabei sind, stechen wir sie doch auch gleich als 3Bears Bärchen mit dem neuen Plätzchenausstecher aus, anstatt den klassischen Sternen. Also hier das Rezept der Apfel-Zimtbärchen von unserer lieben Bika.

 

Zubereitungszeit: 60 Minuten | Ruhezeit: 60 Minuten | Backzeit: 15 Minuten

 

Zutaten für 2 Bleche Kekse:

100g 3Bears Kerniger Klassiker
100g 3Bears Zimtiger Apfel
125g Weizenmehl
50g Mandelmehl
150g Zucker
1 TL Zimt
200g Butter
1 Ei
1/2 TL gemahlener Ingwer
1/4 TL gemahlene Nelken
 
Für den Zuckerguss:
1 Eiweiß
2 EL Zitronensaft
200g Puderzucker

 

 

Zubereitung: 

  1. 3Bears Porridge Zimtiger Apfel fein pürieren.

  2. 50g von dem 3Bears Porridge Kerniger Klassiker Haferflocken in einer Pfanne leicht anrösten und abkühlen lassen.

  3. In der Zwischenzeit alle anderen Teigzutaten zusammenmischen. Dann die angerösteten Haferflocken dazu geben und alles gut kneten.

  4. Den Teig für etwa eine Stunde in den Kühlschrank stellen.

  5. Anschließend den Teig auf einer bemehlten Fläche etwa einen halben Zentimeter dick ausrollen und die Bärchen ausstechen.

  6. Den Ofen auf 190 Grad Celsius (Ober- und Unterhitze) vorheizen und die Kekse für etwa 15 Minuten backen, bis sie an den Rändern leicht goldbraun werden.

  7. Die Kekse abkühlen lassen und nun den Zuckerguss vorbereiten.

  8. Dafür das Eiweiß mit dem Handrührgerät schaumig schlagen.

  9. Den Puderzucker in die Schüssel mit dem schaumigen Eiweiß sieben und den Zitronensaft dazugeben. Das ganze mit dem Handrührgerät vermischen bis alle Klümpchen beseitigt sind.

Nun die abgekühlten Kekse mit dem Zuckerguss bestreichen. Das geht mit einem Teelöffel ziemlich präzise. Anschließend über Nacht aushärten lassen.

 

Über die Gastautorin

Dieser fabelhafte Blogbeitrag stammt von unserer Guest-Bloggerin: die bärenstarke BikaBika ist zur Zeit Studentin und nutzt ihre freie Zeit zum Lesen, Zeichnen, Kochen, Backen und Rezepte kreieren. Auf ihrem Instagram-Account @bikabee teilt sie ihre Kreationen und Rezepte.


Schreiben Sie einen Kommentar

Kommentare werden vor der Veröffentlichung genehmigt.