März 30, 2021 1 Lesedauer

Karottenkuchen zum Löffeln. Wenn das mal nicht das perfekte Frühstück für Ostern ist. Bei dem Rezept für die Carrot Cake Overnight Oats vereinen wir unsere Haferhelden mit den Hauptzutaten des beliebten Osterklassikers – Karottenkuchen. Mit unserem Wild Bowls Porridge Kerniges Bircher haben wir die perfekte Basis für das Rezept. Die fruchtigen Apfelstücke, knackige Haselnüsse und Rosinen passen zu Karottenkuchen wie der Osterhase zu Ostern! Karotten dürfen bei diesem Overnight Oats Rezept auch nicht fehlen – eh klar. Das Highlight bei einem richtig guten Karottenkuchen ist das Cream Cheese Frosting. Unsere Carrot Cake Overnight Oats bekommen deshalb noch ein Quark-Topping, abgeschmeckt mit etwas Orange.

Zutaten

Für 2 Portionen:

Für die Overnight Oats:

    Für das Quark Topping

    • 250 g Quark
    • 3 EL frisch gepresster Orangensaft
    • 1 EL Agavendicksaft

      Zubereitung

      Für die Overnight Oats die Kerniges Bircher Porridge Mischung mit unserem Bio-Haferdrink anrühren. Anschließend die Karotte schälen, fein raspeln und unter die Overnight Oats Mischung geben. Die Walnüsse in grobe Stücke hacken und ebenso unterrühren.

      Mit Zimt und Schalenabrieb einer Bio-Orange die Overnight Oats abschmecken.

      Damit sich die kalte Porridge-Variante voll entfalten kann, werden die Overnight Oats über Nacht in den Kühlschrank gestellt. Oder mindestens 6 Stunden – keine Sorge, Overnight Oats funktionieren auch ohne Mondschein.

      Für das Topping den Quark mit frisch gepresstem Orangensaft anrühren. Je nach Geschmack kannst du die Quarkcreme noch mit etwas Agavendicksaft oder Honig süßen.

      Am nächsten Morgen sind deine Overnight Oats schön cremig und warten darauf, getoppt mit der Quarkcreme gelöffelt zu werden.


      Schreiben Sie einen Kommentar

      Kommentare werden vor der Veröffentlichung genehmigt.

      article.article-tante-e