Zertifizierte B-Corporation

Top Marke 2023 der Lebensmittelzeitung

Ohne zusätzlichen Zucker & vegan

August 01, 2023 2 Lesedauer

Saftige und köstliche Burger müssen nicht immer aus Fleisch bestehen, also vergiss die langweiligen 0815-Burger und lass dich von dem veganen und proteinreichen Hafer Burger begeistern. Wir zeigen dir, wie du mit Haferflocken als Geheimwaffe die besten Burger deines Lebens zauberst - saftig, umwerfend und dabei noch super schnell!

 

Zutaten 

Für die Burger-Patties:
150 g Kerniger Klassiker
1 Karotte, fein gewürfelt
Rapsöl (zum Braten)
1/2 rote Zwiebel, gewürfelt
300ml Wasser
50g Cheddar Cheese, gerieben
1 Ei (Größe M)

Für die Burger-Creme:
2 EL Senf
3 EL Tomatenmark
1 TL Ahornsirup
2 EL Milch oder Haferdrink

Für den Belag:
1 Avocado, Gurken und Tomaten, in Scheiben
etwas Kresse
Burger Buns 

 

Zubereitung 

Für die Patties die Karottenwürfel in etwas Öl in einer Pfanne anbraten, bis sie leicht braun sind. Dann mit etwas Wasser aufgießen und ca. 10 Minuten bei mittlerer Hitze köcheln lassen. Bei Bedarf nach und nach etwas Wasser zugeben. Sobald das Wasser vollständig verkocht ist, Zwiebeln zugeben und weiterbraten. Dann den Kerniger Klassiker zugeben und mit Wasser angießen. Alles in 3 Minuten bei mittlerer Hitze cremig kochen. Zuletzt den geriebenen Käse unterrühren und leicht abkühlen lassen.

Zuletzt ein Ei verquirlen und unterrühren.

Der „Pattie-Teig“ sollte gut zusammenhalten; falls er zu weich ist, etwas Kerniger Klassiker pur unterrühren. Anschließend 2–3 große Kugeln daraus formen. 

In einer beschichteten Pfanne reichlich Öl erhitzen und die Kugeln hineingeben. Die Patties platt drücken und von jeder Seite bei mittlerer Hitze 3–4 Minuten anbraten. Währenddessen kannst du die Burger-Creme aus allen Zutaten mit 2 EL Wasser anrühren und die Burger Buns etwas antoasten, falls gewünscht. 

Die Buns mit Gurken und Tomaten belegen. Erst das Pattie darauf geben, dann Avocado, Kresse und die Creme. Zum Schluss den Bun-Deckel auflegen und servieren. 

Oatsotto Burger


Lass dir diese schnellen und nahrhaften Burger schmecken! Das Beste daran: Das Rezept ist vollkommen anpassbar, sodass du es ganz nach deinem Geschmack gestalten kannst. Ob du andere Gemüsesorten bevorzugst, veganen Käse hinzufügen möchtest oder eine klassische Burger-Soße vorziehst - deiner Fantasie sind keine Grenzen gesetzt. Diese vielseitigen Bratlinge sind übrigens auch als leckerer Snack für die Arbeit oder Schule perfekt, besonders wenn du sie mit frischem Salat kombinierst. Also, worauf wartest du? Lass dir diese leckeren und schnell zubereiteten Burger schmecken und kreiere dein persönliches Geschmackserlebnis.


    Schreiben Sie einen Kommentar

    Kommentare werden vor der Veröffentlichung genehmigt.

    EUR